Kenwood KRF-A4030 repariert

Der wunderbare Receiver, den ich zur Konfirmation bekommen habe, hat schon seit Jahren nicht mehr auf die Fernbedienung reagiert. Ich wusste aber, dass die Fernbedienung selbst in Ordnung ist (kann man man einfach mit einer Digicam testen.) Googlen zeigte, dass ich nicht der einzige mit diesem Problem war, ich fand allerdings keine Lösung dafür. Die Fernbedienung war mir aber auch nicht so wichtig, und außerdem bedeutete Reparieren, dass ich für diese Zeit keine Musik hören kann :-D
Deshalb hab ich mich so lange nicht darum gekümmert… nun hab ich das Teil doch endlich mal aufgemacht. Wirklich erstaunlich, wie wenig da nur drin ist! Nachdem ich die Frontplatte zerlegt hatte, war der Fehler schnell gefunden: der IR-Sensor hatte sich gelöst. (Mir ist zwar schleierhaft, wie ein mechanisch nicht belastetes Teil einfach so abgehen kann aber was solls.)
Wenn ihr also das gleiche Problem habt, müsst ihr gar nicht wie ich alles auseinander nehmen; einfach die drei Kontakte neu anlöten, danach sollte wieder alles funktionieren.

Searching with google I found out that I’m not the only one who has this problem with his kenwood receiver. If your receiver doesn’t respond to the remote any more, but you’re sure that the remote is ok (digicam-test), you just have to solder on these three points, that should fix it. (You don’t even have to remove the board.)

 

17 Kommentare zu „Kenwood KRF-A4030 repariert“

  • Stefan sagt:

    Schön, das INet ist doch manchmal eine Wunderkiste. Hatte heute nach locker 8 Jahren fehlerlosen Betriebs das gleiche Phänomen. Nach 3 min diese Anleitung gegoogelt und nach 30min diese Lösung repliziert.

    Mille Grazie!

    • Flo sagt:

      Freut mich, dass ich helfen konnte :)
      Du bist übrigens nicht der erste, der danach sucht; die Weiterleitungen von Google auf diesen Artikel machen nen Großteil der Statistik aus…

  • Matze sagt:

    Bestem Dank für die Anleitung. Ich habe das Gerät nun schon mehrere Jahre. Nach ca 3. Jahren funktionierte die Fernbedienung nur noch sporadisch. Ich war kurz davor mir eine neue zu kaufen. Laut Kenwood bzw. laut des Händlers ein sehr teures Unterfangen. 80€ sollte ein original Nachbau kosten. Gestern dann der Gedanke, es könnte auch am Verstärker liegen. Und dann habe ich deine Anleitung gefunden, nachgeschaut und siehe da, der selbe Fehler. Wahnsinn! DANKE DANKE DANKE! :D

  • Kenji sagt:

    oh mann,
    das ist wirklich witzig, genau(!) die gleiche Geschichte könnte ich auch erzählen..
    zur Konfi bekommen, hat immer super funktioniert, irgendwann ging der IR-Empfänger nicht mehr.. werd mir schnell nen Lötkolben besorgen und die Kiste nach 4 langen Jahren reparieren..
    Danke

  • Alex sagt:

    Hi,

    super Anleitung! Endlich, nach vielen Jahren, funktioniert meine Fernbedienung wieder.

    DANKE! :)

  • Scott sagt:

    Hi!

    Deine Anleitung hat mir geholfen, meinen seit 2 Jahren defekten Verstärker wieder flott zu bekommen. War gerade dabei, ihn rauszuwerfen, als ich über diese Seite gestolpert bin! Jetzt kann ich ihn behalten :)

    Herzlichen Dank!

  • Ted sagt:

    Vielen Dank für die perfekte Anleitung. Bei meiner Kiste der genau gleiche Fehler. Alle drei Lötstellen haben sich von der Platine abgehoben. 2 Min. und es war alles wieder OK. (nach vier Jahren) !!

    Vielen Dank

  • thanks sagt:

    Its 5 years my remote is not working, I learned to live with that then I found your post:

    Viele Danke, Thank you very much, Merci beaucoup

  • Thomas sagt:

    Es ist unglaublich. Doch auch bei meinem Verstärker lag es genau an diesem Fehler, weshalb er nicht mehr auf die Fernbedienung reagierte. Fix gelötet und alles ist wieder ok. Danke für den Tip!!!

  • matze sagt:

    Auch ich bin über google auf deine Seite gestoßen.

    Meine Fernbedienung geht schon seit Jahren nicht mehr – ich dachte damals es läge ganz klar an der Remote Control selbst und hab das Ding deshalb weggeschmissen!

    Tja, nachher ist man immer schlauer… Mal nach ner billigen Universalfernbedienung umsehen

  • matze sagt:

    … gesagt getan, hab mir heute ne Universalfernbedienung besorgt und meinen Kenwood zerlegt.

    Die Lötstellen schienen so weit in Ordnung zu sein, hab sie aber trotzdem nochmal aufgeschmolzen um sicher zu gehen. Die Linse des IR Sensors war völlig verstaubt, die hab ich noch gesäubert.

    Hat sich aber alles nicht gelohnt, die Fernbedienung bleibt ohne Funktion :(

  • Jürgen sagt:

    Toll, bei meinem A4030 war es genau dieser Fehler und auch ich habe gedacht es kann nur die Fernbedienung sein. Ich habe ebenfalls nach der tollen Anleitung nachgelötet und alles funktioniert wieder.
    Vielen Dank für diesen Reparaturhinweis!

    Ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr.

  • Higgins sagt:

    Vielen Dank Flo,

    habe seit einigen Wochen auch den Fehler gahabt. Dachte erst die Fernbedienung sei schuld, aber mit einer programmierbaren Fb herausgefunden, daß der Receiver schuld ist.

    Dann habe ich Deine Anleitung entdeckt und probiert.

    Super, Danke

    Higgins

  • andy sagt:

    Kaum zu glauben,scheint echt ein Serienproblem zu sein. Hab mir meinen Kenwood gebraucht gekauft,der Vorbesitzer hatte die Fernbedienung entsorgt weil er meinte sie wäre kaputt. Wegen meinem Fernseher hatte ich mir ne Universalfernbedienung gekauft und hab dann mal gegoogelt nachdem die bei allen Geräten funktioniert und nur beim Kenwood nicht. Ich konnte zwar ohne Lupe keine groben Beschädigungen an den Lötstellen erkennen,habs aber trotzdem nachgelötet und alles funktioniert seitdem bestens. Ganz tolle Hilfe!

  • Lutz sagt:

    Vielen Dank,
    auch ich konnte durch Deine Anleitung meinen Reveiver einfach und schnell reparieren :)
    Lutz

  • ronny sagt:

    Vielen Dank aus Antwerpen, funktioniert wunderbar !

  • Nico sagt:

    Hallo Flo, wir hatten das Problem auch mit einem 5030 und einem 7050, die Lötpunkte sahen aus wie bei Dir, sind aber nicht immer an der selben Stelle. Vielleicht magst Du unseren Artikel ja als Ergänzung von Deinem Tipp verlinken?
    » http://www.computerhilfen.de/info/kenwood-receiver-infrarot-problem-z-b-krv-5030d-und-7050d.html

    Grüße aus Aachen!